Bestens beraten durch Ihren Buchhalter - Mag. Klaus Kotzor!

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung:

Einzelunternehmen oder Personengesellschaften (OHG,KG) die 700.000 € Jahresumsatz nicht überschreiten, können ihr Jahresergebnis mit Hilfe der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung ermitteln. Wenn auch Sie in diese Zielgruppe fallen, stehe ich Ihnen gerne mit Rat u. Tat zur Seite.

Laufende Buchhaltung:

Ob das Aufbuchen der Belege, die Erstellung von Summen- und Saldenliste oder sämtliche andere anfallende Arbeiten im Rahmen der doppelten Buchhaltung. Gerne führe ich diese Arbeiten durch und nehme Ihnen die Last der Buchführung ab. Falls gewünscht, erledige ich dies auch in Kooperation mit Ihrem bisherigen Steuerberater.

Personalverrechnung:

Die Durchführung der monatlichen Personalverrechnung, die An- und Abmeldung von Mitarbeitern oder die Beratung bei der Personalauswahl. Dies alles erledige ich gerne für Sie.

Kostenrechnung:

Stundensatzermittlung, Vorkalkulation, Nachkalkulation, Liquiditätspläne…
Die Aufgabenstellungen der Kosten- bzw. Planungsrechnung sind unerschöpflich. Um als Unternehmer erfolgreich zu sein, benötigen Sie einige dieser Instrumente. Gemeinsam mit Ihnen erstelle ich Ihr individuell für Sie erstelltes Kostenrechnungs-system. Nur so können Sie frühzeitig auf Fehlerquellen oder Bedarfsschwankungen reagieren.

Beratung:

Sie als Unternehmer sind Fachmann in Ihrem Beruf. Selbstverständlich können Sie hier Ihren Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mein Fachgebiet ist die Buchhaltung und es wäre mir ein Vergnügen, Sie in diesem vielseitigen Themengebiet beraten und unterstützen zu dürfen.

Buchhaltungsschulungen:

Die Buchhaltung ist ein Bereich, in dem Mitarbeiter oft sehr teure Fehler machen können bzw. viel Manpower durch falsche Arbeitsorganisation verloren gehen kann. Gerne bin ich Ihnen behilflich, ihre Buchhaltungsabläufe optimal zu gestalten bzw. Ihre Buchhaltungsmitarbeiter so zu schulen, dass diese so produktiv wie möglich arbeiten.

Arbeitnehmerveranlagung:

Ihre Lohnsteuer wird so berechnet, als ob Sie das ganze Jahr über gleich viel verdient hätten. Wenn Ihr Einkommen aber geschwankt hat – z.B. wegen eines Jobwechsels – zahlt sich eine Arbeitnehmerveranlagung richtig aus. Hierbei wird die Steuer neu berechnet und gleichmäßig übers Jahr verteilt.Ich kann Sie in diesem Bereich natürlich gerne unterstützen, und führe für Sie die komplette Arbeitnehmerveranlagung durch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
Weitere Informationen